Sonntag, 12. Mai 2019

Brummi, der Ballonbär

Ballons modellieren

Brummi, der Bär

Der Bär ist etwas kniffeliger. Aber wenn du ihn geübt hast,formst du ihn locker aus der Hand. Und niedlich ist er obendrein. Einmal gesehen, wünschen ihn sich alle Kinder.
Brummi, der Bär aus Modellierballons

Materialien:

Du brauchst dazu: 1 ModellierBallon 260, eine Ballonpumpe

  1. Lass 9 cm des Ballons unaufgeblasen.
  2. Drehe eine 7 cm große Base für die Nase ab.
    Modellierballon


  3.  Bilde eine 5 cm große Blase für die eine Wange, eine 3 cm große Blase für ein Ohr, nochmal eine 5 cm Blase für die Stirn, für das zweite Ohr eine 3 cm Blase und eine 5 cm Blasefür die andere Wange. Kannst du das alles in deiner Hand festhalten, bist du schon ein Profi!
  4. Verdrille die erste und die letzte Einbuchtung miteinander.
    Mehrere kleine Ballonbubbles abdrehen
     
    Aus den beiden 3 cm Blasen erstelle mit dem Kniffknoten die beiden Ohren, indem du sie mehrmals um sich selber verdrehst.
    Schon entsteht der Kopf

  5. Nun schiebe den vordersten Bubble durch die Mitte dieses Gebildes, bis er zur Hälfte durchschaut. Der Kopf ist nun komplett. Das Schwierigste hast du geschafft.  Nun bilde eine 3 cm große Blase für den Hals.
    Aus einer 12 cm großen Blase bilde mit dem Schleifenknoten einen Ring für den Arm. Wiederhole den letzten Schritt. 
    Der bär ist schon erkennbar
    • Bilde eine 8 cm große Blase für den Körper.
    • Erstelle zwei Ringe für die Beine. Der kleine Rest ergibt das Schwänzchen des Bären.
    Der Ballonbär ist fertig
    • Spickzettel:    9 cm unaufgeblasen

      Für den Kopf: 7 cm Nase, 5 cm Wange, 3 cm Ohr, 5 cm Stirn, 3 cm Ohr, 5 cm Wange
      3 cm Hals
      2 x 12 cm für die Arme
      8 cm Körper
      2 x 12 cm für die Beine
      Der Rest ist der Schwanz.

      Die Modellierballons

      Modellierballons
      Ich empfehle diese Modellierballons. Sie sind hatbar und enthalten 100 Stück. Damit kannst du schon eine Menge üben und viele Figuren machen.

      Sie haben die Bezeichnung 260. Sie sind lang und dünn. Du kannst sie kneten.

      Aber du brauchst für den Anfang noch eine Pumpe dazu.



      Die Modellierballonpumpe

      Modellierballonpumpe
      Du brauchst eine richtig gute Pumpe. Diese ist stabil. Und sie bläst beim schieben und ziehen.
      Sie wurde extra dafür gemacht, dass du dies Art von Ballons damit aufpumpen kannst.





      Wenn du mehr Figuren lernen möchtest , empfehle ich dir mein ebook.
      Ballon Figuren  - leicht gemacht. Du erhältst es bei mir oder auf meiner Seite
      www.die-zauberkiste.de
      Ballonfiguren - leicht gemacht

      Viel Spaß beim modellieren

      wünscht dir

      Susanne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen